Saftiger Apfel-Spekulatius Kuchen {Vollwert & zuckerfrei}


Advent Advent..hach du schöne Adventszeit :). Was wäre die Weihnachtszeit doch nur ohne die ganzen Leckereien, die sowohl auf dem Weihnachtsmarkt, beim Advents-Dinner oder aber auf der alljährlichen Weihnachtsfeier auf uns warten..                                                                                     Auf die zusätzlichen Pfunde im nächsten Jahr, die sich in der Zwischenzeit ganz klamm und heimlich auf den Hüften eingenistet haben, können die meisten aber wohl getrost verzichten. 

Saftiger Apfel-Spekulatius Kuchen {Vollwert & zuckerfrei} - Kitchen-Impossible.com

Natürlich wird der ein oder andere jetzt aufschreien und sagen, dass man das ja wieder mit Sport ausgleichen kann oder aber von Anfang an nicht so beherzt zuschlagen sollte. Das ist grundsätzlich ja auch richtig, denn insbesondere beim Essen bin ich der Meinung, dass die Menge das “Gift” macht und keiner von nem Stück Schokolade (oder na halben Tafel :P) direkt dick oder gar krank wird.                                                                                                                             Dennoch fällt es besonders in der Weihnachtszeit schwer in Maßen statt Massen zu genießen, wenn die Leckereien doch quasi überall allgegenwertig sind. Deswegen bin ich ein großer großer Fan von allen möglichen süßen Backwaren, die super schmecken, aber dennoch gesund sind. Und wenn dann noch Zimt involviert ist, ist das Ding sowieso geritzt :). So ist auch das Rezept für diesen leckeren Apfel-Spekulatius-Kuchen entstanden.


Zutaten:

  • 380g Dinkelmehl
  • 150g griechischer Joghurt
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Apfelmus
  • 80g Kokosöl
  • 50ml Wasser
  • 50g gestiftete Mandeln
  • 20g Honig
  • 15g Backpulver
  • 5g Spekulatius-Gewürz
  • Etwas Süßstoff
  • 2 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 2 Äpfel

1,    Entferne das Gehäuse der beiden Äpfel und schneide sie in kleine Stückchenen

2.     Mische alle trockenen Zutaten miteinander

3.     Gib nun den Joghurt, das Wasser, die Eier, das Kokosöl und den Honig hinzu und verrühre alle Zutaten zu einem cremigen Teig. Sollte der Teig zu fest sein, gib noch etwas Wasser hinzu

4.     Jetzt ist es Zeit, die Äpfel unter den Teig zu heben

5.     Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft vor

6.     In der Zwischenzeit: Verteile die gestifteten Mandeln gleichmäßig in einer gefetteten Kastenform. Silikonformen eignen sich hierzu am besten, denn diese braucht man nicht fetten.

7.     Verteile den Teig in der Form und backe ihn für 35-40 Minuten. Der Kuchen ist fertig, wenn du ein Holzstäbchen in den Kuchen steckst und beim heraus ziehen kein Teig mehr am Holz hängen bleibt.

8.     Auskühlen lassen und genießen :)

Tipp: Eignet sich super zum Advents-Kaffee